Widerruf & Widerrufsrecht

Datenschutz-Modul oder Datenschutzmodul

Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen § 355

Wird einem Verbraucher durch Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt,
so sind der Verbraucher und der Unternehmer an ihre auf den Abschluss des Vertrags gerichteten Willenserklärungen nicht mehr gebunden,
wenn der Verbraucher seine Willenserklärung fristgerecht widerrufen hat.
Der Widerruf erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Unternehmer.
Aus der Erklärung muss der Entschluss des Verbrauchers zum Widerruf des Vertrags eindeutig hervorgehen.
Der Widerruf muss keine Begründung enthalten.
Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. Sie beginnt mit Vertragsschluss, soweit nichts anderes bestimmt ist.

Im Falle des Widerrufs sind die empfangenen Leistungen unverzüglich zurückzugewähren.
Bestimmt das Gesetz eine Höchstfrist für die Rückgewähr,
so beginnt diese für den Unternehmer mit dem Zugang und für den Verbraucher mit der Abgabe der Widerrufserklärung.
Ein Verbraucher wahrt diese Frist durch die rechtzeitige Absendung der Waren.
Der Unternehmer trägt bei Widerruf die Gefahr der Rücksendung der Waren.

 

Muster–Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
[fügen Sie als Unternehmer bitte hier Ihren Namen, die Anschrift und gegebenenfalls die Telefaxnummer und E-Mail-Adresse ein]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (Unzutreffendes streichen) den von mir/uns (Unzutreffendes streichen) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (Nennung der Waren)/ bzw. die Erbringung der folgenden Dienstleistung (Nennung der Dienstleistungen)

– Bestellt am (Datum)/ erhalten am (Datum)/)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

Datum

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papie

 


Betreiber und Inhaber der Domain
Peter Heß
Im Eichholz 54
73326 Deggingen