AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltung der Bedingungen:
  • Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des IT-Service erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware aus der ersten Bestellung oder unserer Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Diese gelten auch für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Gegenbestätigungen von Kunden unter Hinweis auf seine AGB werden hiermit widersprochen, diese gelten auch dann nicht, wenn IT-Service nicht nochmals ausdrücklich widerspricht.
  • Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn IT-Service diese schriftlich bestätigt. Nebenabreden oder Zusicherungen durch Beauftragte des IT-Service , die über den Inhalt des jeweiligen Vertrages einschließlich dieser Geschäftsbedingungen hinausgehen, sind schriftlich zu vereinbaren.
  • Unmündige oder beschränkt Geschäftsfähige bedürfen vor Auftragsannahme oder Vertragsabschluß der Zustimmung eines Erziehungsberechtigten oder des Betreuers.
  • Der Kunde muß die Vertragssprache hier deutsch verstehen und nachvollziehen können, worum es geht.
§2 Vertragsabschluß:
  • Angebote sind - auch bezüglich Preisangaben - freibleibend und unverbindlich.
  • Die Annahme des Angebots erfolgt mündlich, fernmündlich, schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche oder durch Erbringung der Dienstleistung. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.
  • Wir bestätigen den Eingang der Bestellung telefonisch, durch eine e-mail oder unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt durch unser Erscheinen beim Kunden, schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb einer Woche.
  • Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn der IT-Service sie schriftlich bestätigt.
§3 Preise, Preisänderungen:
  • Der Kunde trägt die Fracht - und Versicherungskosten.
  • Die Preise schließen die Verpackung ein.
  • Soweit zwischen Vertragsabschluß und vereinbartem und /oder tatsächlichem Lieferdatum mehr als sechs Monate liegen, gelten die zur Zeit der Lieferung oder Bereitstellung gültigen Preise des IT-Service, übersteigen die letztgenannten Preise die zunächst vereinbarten Preise um mehr als 10%, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
§4 Lieferung und Erbringung von Leistungen.
  • Sofern nicht anders angegeben können wir die Kunden-Vor-Ort-Termine innerhalb von 2 Wochen erbringen. Grundsätzlich können wir 15 Minuten Verspätung verkehrstechnisch innerhalb des Landkreis Geislingen nicht ausschließen. Landkreis Göppingen und weiter können sich die Zeiten verlängern. Bei einem Kundentermin Vor-Ort warten wir grundsätzlich 15 min und versuchen den Kunden telefonisch zu erreichen. Ist der Kunde zwar telefonisch zu erreichen, aber nicht Vor-Ort, verrechnen wir die Anfahrt +3 Euro. Ist der Kunde weder vor Ort, noch telefonisch zu erreichen, so verrechnen wir 30 Minuten des vereinbarten Stundensatzes plus die Anfahrt. 0,50 Cent/KM
  • Sofern wir die Lieferung in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel innerhalb 1 Woche versandfertig.
  • Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so versenden wir die Ware nicht vor Zahlungseingang oder erbringen die Leistung nicht vor Zahlungseingang.
  • Sofern mit dem Kunden abgesprochen können Leistungen, Teilleistungen und Reparaturaufträge, sowie Anforderungen von Hardware an IT-Service-Partnern übergeben werden. Es gelten für die diesbezüglich erbrachten Leistungen die Geschäftsbedingungen von IT-Service. Es ist möglich, bei uns, nach Absprache, eine Gesamtrechnung über alle Waren und Leistungen anzufordern, oder Einzelrechnungen der Firmen.
  • Bei Lieferverzögerungen, die vom IT-Service zu vertreten sind, beträgt die vom Kunde zu setzende Nachfrist zwei Wochen, die Nachsetzungsfrist beginnt mit Eingang beim IT-Service.
§5 Versand und Gefahrenübergang:
  • Erfüllungsort ist Deggingen.
  • Die Gefahr geht auf den Kunde über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung die Geschäftsräume des IT-Service verlassen hat. Wird der Versand auf Wunsch des Käufers verzögert, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf ihn über.
  • IT-Service ist zu Teillieferungen berechtigt.
§6 Gewährleistung:
  • Die Gewährleistung für von uns gelieferte Produkte richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen für Neuwaren. Für gebrauchte Ware wird keine Gewährleistung übernommen. Im Falle von auftretenden Mängeln, die auf fehlerhafte Installation des Kunden oder eines Dritten, auf Bedienungsfehlern oder auf Eingriffen in die Ware oder Änderung der Produkte durch den Kunden oder einen hierzu nicht berechtigten Dritten sowie auf äußere Einwirkung auf die Produkte zurückzuführen sind, wird keine Gewährleistung übernommen. Hat der Kunde gegenüber IT-Service Gewährleistungsansprüchen in Anspruch genommen und stellt sich heraus, dass entweder kein Mangel vorgelegen hat oder der geltend gemachte Mangel auf einem Umstand beruht, der uns nicht zur Gewährleistung verpflichtet, so hat der Kunde uns die hierdurch entstandenen Kosten zu ersetzen, wenn er unsere Inanspruchnahme zu vertreten hat. Sollte im Rahmen einer Reparatur oder Überprüfung durch IT-Service die auf den Geräten befindlichen Daten verloren gehen, so ist dieses Risiko vom Auftraggeber zu tragen. Die Haftung wird insgesamt auf vorsätzliche und grob fahrlässige Handlungen beschränkt. Der Kunde ist verpflichtet, für regelmäßige Datensicherung Sorge zu tragen.
  • Im Falle von Mängeln des Liefergegenstandes, zu denen auch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften gehört, sind wir nach unserer Wahl berechtigt, den fehlerhaften Liefergegenstand nachzubessern oder neu zu liefern. Der Kunde ist bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung berechtigt, Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) zu verlangen. Eine Nachbesserung ist fehlgeschlagen, wenn sie mehrfach versucht wurde und eine weitere Nachbesserung dem Kunde nicht zuzumuten ist. Der Kunde ist im Falle einer Mängelrüge verpflichtet, das defekte Gerät bzw. Teil zur unverzüglichen und möglichst reibungslosen Behebung des Mangels in Original-Verpackung mit vollständigem Zubehör auf eigene Kosten und Gefahr, verbunden mit einer genauen Fehlerbeschreibung, Angabe der Modell- und Seriennummer sowie einer Kopie der Rechnung mit dem die Ware geliefert wurde, an IT-Service einzusenden oder zu übergeben. Solange der Kunde diesen Verpflichtungen nicht nachkommt, kann er keine Nachbesserung, Wandlung oder Minderung verlangen. Stimmen wir einer Wandlung zu oder übersenden wir dem Kunden ein Austauschgerät, so sind wir berechtigt, dem Kunden das bei Übersendung des defekten Gerätes fehlende Zubehör zum Verkaufspreis in Rechnung zu stellen bzw. von der erteilten Gutschrift in Abzug zu bringen. Ersetzte Teile gehen in das Eigentum von IT-Service über. Werden Betriebs- oder Wartungsempfehlungen von uns oder dem Hersteller der Ware nicht befolgt, Änderungen an den Waren vorgenommen, Teile ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt jegliche Gewährleistung. Gewährleistungsansprüche gegen uns stehen nur dem unmittelbaren Kunden zu und sind nicht abtretbar.
  • Sämtliche Tätigkeiten sind durch den Kunden unmittelbar nach Durchführung in Anwesenheit des Auftragnehmers zu verifizieren. Beanstandungen sind unverzüglich nach Beendigung der Arbeiten durch den Kunden zu erklären. Spätere Reklamationen können, zum Ausschluss der Möglichkeit eventueller Manipulation, zurückgewiesen werden. Bei berechtigten Rügen ist dem Auftragnehmer Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben. Ein Aufrechnungs- oder Rückbehaltungsanspruch entsteht dem Kunden dadurch nicht.
  • Im Falle von Garantien von Geräteherstellern und Fremdherstellern können wir nur eine Reperatur bei Inkaufnahme eines Garantieverlustes beim Hersteller in Betracht ziehen. Diese Inkaufnahme des Garantieverlustes hat schriftlich zu erfolgen. Sie bekommen in diesem Fall nur eine Gewährleistung auf das ersetzte Bauteil. Vorteil ist, daß eine Reparatur schneller Vor-Ort oder in der PC-Werkstatt, Im Eichholz 54, 73326 Deggingen, erfolgen kann. Um eine Herstellergarantie in Anspruch zu nehmen und damit die Garantieanforderungen zu wahren muß das Gerät in eine Vertragswerkstatt des Herstellers. Nach Vereinbarung können Sie den Versandauftrag zur Reparatur und die Rücksendung an uns übergeben.
  • Die Verpackung ist Bestandteil der Lieferung und muß bei Gewährleistungsansprüchen zusammen mit der reklamierten Ware dem Verkäufer übergeben werden. Ohne die Verpackung erlischt die Gewährleistungsfrist und - Garantie. Die Verpackung ist zwingend erforderlich, weil IT-Service sonst selbst die beanstandete Ware bei seinem Lieferanten nicht reklamieren kann
  • Sollte eine Beanstandung nicht auf einen Fehler des Liefergegenstandes beruhen, kann IT-Service eine Aufwandgebühr für Handling und Tests erheben. Diese Aufwandsgebühr wird nach der benötigten Arbeitszeit berechnet.
§7 Haftungsbegrenzung:
  • Schadensersatzansprüche aus Vertragsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluß und aus unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, insbesonders wenn der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. 2. Der Schadensanspruch bezieht sich ausschließlich auf den Liefergegenstand, Mängelfolgeschäden sind von der Haftung ausgeschlossen. 3. Schadensansprüche und Gewährleistungsansprüche sind nicht auf Dritte übertragbar. 4. Für Software und Daten wird keine Gewährleistung eingegangen. Vielmehr gilt hier ein Haftungsausschluß, da Daten auch durch Hardware - oder Bedienungsfehler des Kunden/Auftraggebers zerstört werden können. Der Kunde/Auftraggeber ist für regelmäßige Datensicherung selbst verantwortlich.
§8 Eigentumsvorbehalt:
  • Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die dem IT-Service aus jedem Rechtsgrund gegen den Kunde zum Zeitpunkt der Lieferung zustehen, behält sich IT-Service das Eigentum an den gelieferten Waren vor (Vorbehaltsware). Der Kunde darf über die Vorbehaltsware nicht verfügen. 2. Bei Zugriffen dritter - insbesondere Gerichtsvollzieher - auf die Vorbehaltsware wird der Kunde auf das Eigentum des IT-Service hinweisen und diesen unverzüglich benachrichtigen. 3. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers - insbesondere bei Zahlungsverzug - ist IT-Service berechtigt, die Vorbehaltsware auf seine Kosten zurückzunehmen. Weder in der Zurücknahme noch in der Pfändung der Vorbehaltsware durch den IT-Service liegt - soweit nicht das Verbraucherkreditgesetz Anwendung findet - der Rücktritt vom Vertrag. 4. Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.
§9 Zahlung:
  • Zahlungen mit befreiender Wirkung können nur unmittelbar an den IT-Service oder auf ein von diesem angegebenes Bankkonto erfolgen.
  • Rechnungen des IT-Service sind innerhalb von zehn Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar.
  • Rechnungen für erbrachte Dienstleistungen (Serviceleistungen, Reparaturen usw.) sind sofort und ohne Abzug zahlbar.
  • Die Ablehnung von Schecks oder Wechseln behält sich IT-Service ausdrücklich vor. Die Annahme erfolgt stets nur zahlungshalber. Diskont- und Wechselspesen gehen zu Lasten des Käufers und sind sofort fällig.
  • Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
  • Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen. Soweit wir per Nachnahme liefern, tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit Erhalt der Ware ein.
  • Für Rechnungen, die keine weiteren Angaben enthalten, wann Sie zu zahlen sind, sei eine Zahlungsfrist von 14 Wochentagen vereinbart. Enthält die Rechnung ein Zahlungsziel, so gilt dieses als vereinbart. Zahlung auf Rechnung innerhalb einer Zahlungsfrist bedarf ab 01.02.2012 grundsätzlich einer vor Erfüllung des Auftrages durch den IT-Service gegebenen Zustimmung, insbesondere bei Privatpersonen und Kleinfirmen. Aufgrund extrem hoher Außenstände durch nicht bezahlte Rechnungen ist dieser Passus leider erforderlich. Ein Rechtsanspruch auf Zahlung einer Rechnung innerhalb einer Zahlungsfrist besteht nicht. In Zukunft gewähren wir Kunden, die gleich bezahlen Skonto. Unsere Preisstruktur wird dahingehend angepaßt. Zahlt der Kunde nicht sofort nach Auftragserfüllung, kann er die Preise inkl. dem Skonto auch nicht nutzen. Zudem befindet er sich bereits dann im Zahlungsverzug! Stammkunden und Kunden, die bisher Ihre Rechnungen rechtzeitig ohne Mahnung zuverlässug bezahlt haben, sind von dieser Neuregelung nicht betroffen oder nur dann, wenn sie vor der nächsten Erbringung von Leistungen durch den IT-Service gesondert informiert wurden. Als Möglichkeit zur Sofortzahlung nach Leistungserbringung gibt es Barzahlung, Zahlung per PayPal, wobei der Zahlungseingang dann noch in unserem PayPal-Konto geprüft wird, oder Überweisung via Homebanking, wenn uns eine Umsatzabfrage oder Überweisungsbeleg schriftlich vorgelegt wird, quasi die Zahlung noch am selben Tag angewiesen wurde. Bei Sofortzahlung stellen wir Ihnen vor Ort eine Quittung oder einen Bon aus, eine Rechnung mit dem Vermerk in Bar bezahlt oder Rechnungsbetrag wird überwiesen, wird bei Bedarf innerhalb von 7 Tagen zugeschickt.
  • Bei Zahlungsverzug bei Zahlung auf Rechnung erhält der Kunde erst eine Zahlungserinnerung ohne Mahnstatus und Mahngebühren. Es kann ja tatsächlich mal sein, daß die Bezahlung oder Überweisung einfach mal nur vergessen wurde. Bezahlt der Kunde nicht im angegebenen Zeitraum, so bekommt er die 1.Mahnung. Für die 1. Mahnung berechnen wir generell 5 EUR Mahngebühr und 10 EUR Bearbeitungsgebühr. Schließlich müssen wir erneut Zeit für die Einforderung aufwenden. Zudem berechnen wir eine Auslagenpauschale von 10% des Rechnungsbetrages heißt, Rechnungsbetrag durch 100 mal 10 durch 12 Monate gerechnet vom Ende des Zeitraums der Zahlungserinnerung. Dies soll unsere Unkosten durch Inanspruchnahme von Dispos durch Zahlungsausfall ausgleichen. Ab der 2.Mahnung fallen 15 EUR Bearbeitungsgebühren an! Bei fortwährender Nichtzahlung werden dem Kunden im weiteren Verlauf unsere Anwaltskosten und oder Inkassokosten und unsere Aufwendungen zu einem Stundensatz von 15 EUR netto aufgerechnet.
  • Bei einer Dienstleistung / Service bis 299 EUR Brutto verlangen wir grundsätzlich eine Anzahlung von 20%. Ab 300 EUR Brutto verlangen wir grundsätzlich eine Anzahlung von 50% Brutto. Kommt der Auftrag dann nicht zu Stande behalten wir in jedem Falle 50% der Anzahlung ein.
  • Bei einem Warenwert von 100 EUR Brutto verlangen wir grundsätzlich eine Anzahlung von 20% Brutto des Warenwertes. Bei einem Warenwert ab 300 EUR Brutto verlangen wir grundsätzlich eine Anzahlung von 50% Brutto des Warenwertes. Kommt der Auftrag dann nicht zu Stande behalten wir in jedem Falle die 20% Anzahlung ein, Rückzahlung der 30% bei einem Warenwert ab 300 EUR, wenn wir den Artikel innerhalb von 2 Monaten zum gleichen Preis ungemindert verkaufen können. Bei Flyern oder maßgefertigten Produkten erfolgt grundsätzlich keine Rückzahlung.
  • Helpdesk für Nicht-Stammkunden ist nur gegen Vorkasse, bzw. guthaben möglich! Möglich ist Vorauszahlung in Bar, per Überweisung oder per PayPal.
  • Finanzierte Geschäfte durch uns bis 300 EUR gewähren wir grundsätzlich die Möglichkeit, nach Absprache mit uns in mehreren Raten zu zahlen. Voraussetzung ist, daß der Kunde mindestens 3 mal bei uns bestellt hat und dabei insgesamt Brutto 300 EUR bei uns ausgegeben hat. Außerdem darf er wegen keiner Rechnung angemahnt worden sein. Einfache Zahlungserinnerung ohne Mahnstatus und Mahngebühr ist davon ausgeschlossen.
§10 Geheimhaltung, Datenschutz, Datenverarbeitung:
  • Der Vertragspartner wird hiermit gemäß §33 Abs.1 des Bundesdatenschutzgesetzes davon unterrichtet, daß der Servicetechniker in dem durch die gesetzlichen Bestimmungen vorgegebenen Rahmen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, (Bestandsdaten) die für die Begründung und Änderung der Kundenverträge erforderlich sind. Dazu gehören z.B. Name, Anschrift und Geburtsdatum. Das Geburtsdatum wird zur sicheren Unterscheidung namensgleicher oder ähnlicher Kunden (Personen) benötigt.
  • Soweit sich der Servicetechniker dritter zur Erbringung der angebotenen Dienste bedient, ist der Servicetechniker berechtigt, die Teilnehmerdaten offen zu legen, wenn dies zur Erbringung der Leistung erforderlich ist.
  • Der Servicetechniker steht dafür ein, dass alle Personen, die durch den Servicetechniker mit der Abwicklung von Leistungen betraut werden, die datenschutzrechtlichen Vorschriften in ihrer jeweils gültigen Fassung kennen und beachten.
  • Kundenspezifische Daten, die dem Servicetechniker oder einem unserer Mitarbeiter bekannt werden, werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.
§11 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigk
  • Für die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen IT-Service und Kunde gilt deutsches Recht. 2. Soweit der Kunde Vollkaufmann i.S. des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Deggingen ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. 3. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung in ergänzenden Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit im Übrigen nicht berührt.
§12 Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung
  • Verbraucher haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
  • Ausgenommen sind bereits erbrachte Dienstleistungen und mit Kundendaten oder Firmendaten versehene Datenträger wie CD-ROMs, DVDs und Festplatten, die Daten von Kunden im Sinne des Datenschutzgesetzes oder andere empfindliche Daten enthalten. Der Widerruf ist zu richten an:

IT-Service.de
Im Eichholz 54
73326 Deggingen

Telefon 07334 / 209 04 31
Telefax 07334 / 924 58 35
eMail:Kontaktadresse

Widerrufsfolgen
  • Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. 2. Besondere Hinweise
  • Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben. 3. Finanzierte Geschäfte Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat. Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, widerrufen Sie beide Vertragserklärungen gesondert.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

§13 Vertragliche Regelung bezüglich der Rücksendek
  • Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so gilt im Einklang mit § 357 Abs. 2 BGB, folgende Vereinbarung, nach der Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen haben, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
§14 Vertragsprache
  • Als Vertragssprache stehen Deutsch und Englisch zur Verfügung.
§15 Bestimmungen bezüglich unserer Portal- und Webseiten
  • Wir weisen darauf hin, daß wir für Inhalt von verlinkten Webseiten und Partnern, sowie nicht von uns eingetragenen Content durch Mitglieder und Werbedienstleister keine Verantwortung übernehmen. Dafür ist aleine der Content-Bereitsteller verantwortlich.
  • Wir weisen darauf hin, daß IP-Nummer und hier eingegebene Daten an andere Seiten und Systeme wie Google, GoogleAdsense, Facebook und Twitter nicht übergeben werden. Bei der Übertragung über Webseiten können ggf. auch Daten wie IP-Nummer, Webbrowser des Besuchers oder andere Informationen übertragen werden. Sollten Sie das definitiv nicht wünschen, weil Sie datenschutzrechtliche Bedenken haben, oder das Sie nicht wollen, daß irgendwelche Angaben an diese Anbieter gesendet werden, sollten Sie Sie bei diese Anbieter wie Facebook, Google und Twitter und allen anderen Anbietern ausloggen, bevor Sie unsere Seite besuchen, Browser-Plugins lassen es mittlerweile zu, daß Social-Networks und Banner komplett ausgeblendet werden und keine weiteren Daten an diese Systeme gesendet werden. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, bitten wir Sie diese Webseite nicht zu besuchen. Sollten Sie sich trotz vorheriger sorgfältiger Prüfung unsererseits, durch Texte, Bilder und Medien in irgendeiner Weise in Ihren Rechten eingeschränkt fühlen, glauben Urheberrechtsverletzungen feststellen zu können, so erwarten wir, daß Sie zunächst Kontakt mit uns aufnehmen. Ungerechtfertigte Abmahnungen werden von uns nicht anerkannt, nötigenfalls werden wir einen Rechtsbeistand hinzuziehen.
§16 E-Mail, Spam
  • Electronic Mail (E-Mail) ermöglicht die weltweite sekundenschnelle Datenübertragung von einem Computer auf einen anderen. Dazu benötigt man lediglich eine E-Mail-Adresse. In den letzten Jahren hat der Anteil unerwünschter, sogenannter Spam-E-Mails am gesamten E-Mail-Verkehr jedoch extrem zugenommen. Wir Informieren jeden Spam-Absender, das er uns unerwünschte E-Mails zusendet und das wir diese nicht wünschen, insbesondere die, die an ph@Buchtonne.de gerichtet sind und fordern den Absender einmalig auf dies sofort einzustellen und die gesammelten Daten bezüglich der Mailadresse ph@Buchtonne.de innerhalb von drei Tagen zu löschen und uns die Löschung zu bestätigen.
  • Erfolgt nach ablauf der Frist keine Bestätigung so erheben wir für jede zugehende Mail und für die Anschreiben eine Bearbeitsgebühr von derzeit 50 Euro. Je zugesandete unerwünschte Spam-E-Mail, die Rechnungstellung erfolgt wöchentlich per Mail an den Absender.
§17 Kundendienst

Unser Kundendienst steht Ihnen i.d.R. werktags von 09:00 bis 12:00 Uhr und unter der unten genannten Adresse/Rufnummer für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen zur Verfügung

IT-Service.de
Im Eichholz 54
73326 Deggingen

Telefon 07334 / 209 04 31
Telefax 07334 / 924 58 35
eMail:Kontaktadresse

§18 Kostenvoranschlag und Vordiagnostik
  • Können nach Schilderung der Probleme des Kunden schnell Vordiagnosen gestellt werden, also innerhalb 5 min, dann wird i.d.R. nichts dafür in Rechnung gestellt. Muß Hardware näher angesehen werden und resultiert daraus, daß sich eine Reparatur nicht lohnt, daß wir keine Möglichkeiten zur Lösung haben oder wünscht der Kunde aus welchem Grund auch immer den Einsatz eines anderen Dienstleisters, so berechnen wir pauschal 20 EUR und die Anfahrt, wenn eine Stunde Arbeitszeit nicht überschritten wird. Ist es über 1 Stunde, so ist es ein Reparaturversuch. Dafür wird der vereinbarte Stundensatz fällig.
§19 Medien / Datenträger
  • Der Kunde ist grundsätzlich verpflicht maßgefertigte Medien, Datenträger und andere Vorlagen abzunehmen. Sie sind ausschließlich für ihn anwendbar oder vertreibbar. Preisminderungen sind ausschließlich durch freiwillige Kulanzen unsererseits möglich oder nach Absprache mit uns möglich. Dazu müssen wir jedoch die Medien und oder Datenträger nochmal ansehen.
§ 20 Schutz- und Urheberrechte
  • Soweit Programme zum Lieferumfang gehören, wird für diese dem Kunden ein einfaches, unbeschränktes Nutzungsrecht eingeräumt, d.h. er darf diese weder kopieren noch anderen zur Nutzung überlassen. Ein mehrfaches Nutzungsrecht bedarf einer besonderen schriftlichen Vereinbarung. Bei Verstoß gegen diese Nutzungsrechte haftet der Kunde in voller Höhe für den daraus entstehenden Schaden. Vom Kunden entsiegelte Software ist von der Rückgabe ausgeschlossen! Bei Material, welches uns in elektronischer Form oder als Hardcopy zum Zweck der Veröffentlichung zur Verfügung gestellt wird, hat der Auftraggeber sicher zu stellen, dass das Vervielfältigungsrecht eingehalten wird (Copyright).
  • Bei der Erstellung von Internetseiten durch uns, sind wir nicht für den Inhalt der Seiten verantwortlich. Inhalte, die gegen geltende Gesetze oder gegen die guten Sitten verstoßen, werden wir nicht akzeptieren oder veröffentlichen. Insbesondere frei zugängliche pornographische Schriften oder Bilder, rassistisches und gewaltverherrlichende Materialien werden von uns nicht verarbeitet.
§21 Webdesigndienstleistungen
  • Ein einmaliges Vorgespräch ist bis 2 Stunden kostenlos. Eine Anfahrt von mehr als 5 km wird in Rechnung gestellt. Zwischengespräche 2 mal im Monat mit bis zu 30 min sind kostenlos, ebenfalls wie nicht länger als 5 min. dauernde Änderungswünsche, sofern nicht mehr als 5min alle 2Tage.
  • Vorlayouts. Wir erstellen Ihnen 5 Vorlayouts zur Ansicht kostenlos. Dann ist eine Pauschale von 5 EUR fällig plus 10 EUR für 5 weitere Vorlayouts. Ab 20 Vorlayouts kosten 5 weitere Vorlayouts 20 EUR.
  • Pauschalen. Webseitenpauschalen gelten nur, wenn keine größeren Änderungen an einem bereits ausgearbeiteten Layout fällig sind und wenn nicht mehr als 2 Schreibmaschinenseiten Text dazukommen. Andernfalls ist ein Stundensatz, der mit Ihnen vereinbart wurde, mindestens aber 15 EUR/h fällig. Wenn bei Webseiten CMS wie WebsiteBaker oder ein Blog wie WordPress zum Einsatz kommt, gibt es weitere Module zu gegebenen Pauschalen.
  • Für vom Kunden gestellte Webseitenelemente ist der Kunde selbst verantwortlich. Er ist verpflichtet, sich um die urherrechtlichen Angelegenheiten zu kümmern und hat dafür Sorge zu tragen, daß er die Rechte an allen von ihm zur Verfügung gestellten Elemente besitzt und ihm die Nutzung erlaubt ist.
  • Von uns gestellte Elemente zur Webseitengestaltung, Module und Templates können aus einem Pool kostenlos zur Verfügung gestellter Module und Templates stammen oder von uns erstellten Designs stammen. Der Kunde stimmt ohne gesonderte Vereinbarung zu, daß freie Layouts und Layouts von uns für seine Seite Anwendung finden, ohne dass er das Urheberrecht für diese Komponenten erhält. Er hat die Nutzungsrechte der Hersteller der Designvorlagen und Module zu achten und beispielsweise einen vom Hersteller gewünschten Link anzubringen oder zu behalten. Der Kunde erlaubt ausdrücklich, daß wir für seine Seite verwendete Layoutentwürfe auch auf anderen Seiten verwenden dürfen. Bei gezielt für den Kunden programmierten Modulen und Layouts können gegen einen höheren Aufpreis auch die Urheberrechte auf ein Modul oder Template erworben werden, sofern dies komplett von uns stammt.
  • Für Abmahnungen auf der Kundenwebseite, sei es nun durch Anbringung eines Textes, durch Weglassen der Steuernummer, durch Einbindung verbotenen Inhalts, Verlinkung von Viren, haften wir ausschließlich sofern die Änderung oder Einbringung bewußt durch uns, oder grob fahrlässig durch uns erfolgte. Der Kunde haftet selbst für die Übermittlung der Besucherdaten an Google, Google +1, Facebook, Google Adsense, Bannereinblender jeglicher Art, Tracker, Besucherzähler etc. .
  • IT-Service haftet nicht für Hackerangriffe der verwendeten CMS wie z.B. WordPress oder WebsiteBaker, der PHP-Scripte, soweit erstellt durch andere, oder für Webseitensicherheit insgesamt, soweit keine grob fahrlässigen Fehler vorgehalten werden können.
  • Inhalte, die gegen geltende Gesetze oder gegen die guten Sitten verstoßen, werden wir nicht akzeptieren oder veröffentlichen. Dazu gehören insbesondere frei zugängliche pornographische Schriften oder Bilder undrassistisches und gewaltverherrlichende Materialien.
§22 Helpdesk Dienstleistungen
  • Wir verwenden für die Fernwartung eine aktuelle TeamViewer version oder nach Absprache mit Ihnen eine andere Software. Helpdesk-Dienstleistungen sind grunsätzlich kostenpflichtig, es sei denn sie fallen unter eine Pauschale oder wurden dem Kunden gutgeschrieben. Bei Stammkundensind wir ggf. kulant und verlangen weniger oder für kurze Sitzungen nichts.
  • Die Bestimmungen für den Helpdesk finden Sie hier: www.Buchtonne.de/helpdesk.html.
  • Generelle Preisangaben hier: www.Buchtonne.de/preise.html.
  • Helpdesk für Nicht-Stammkunden ist nur gegen Vorkasse möglich! Z.B. durch Vorauszahlung in Bar, per Überweisung, per PayPal oder durch Kauf über die Buchtonne.de.
§23 Andere Geschäftsbereiche von IT-Service
  • Bezüglich anderen Geschäftsbereichen wie Reparatur, PC-Reinigung und Pflege haften wir nur in grob fahrlässigen Fällen.
  • Gebrauchsgegenstände, die durch normale Verwendung nach einiger Zeit sich auflösen, kaputt gehen abbrechen oder sonstiges werden von IT-Service nicht ersetzt, sofern sie durch den normalen Verschleiß kaputt gegangen sind. Hat der Kunde uns die benötigten Materialien nicht zur Verfügung gestellt, werden sie anteilig der Nutzung und des Verbrauchs in Rechnung gestellt.
  • Der Kunde ist verpflichtet, unmittelbar nach unserer Erbringung die Leistung in Augenschein zu nehmen oder aber uns mitzuteilen, wann er die Begutachtung durchführen will. Für zwischenzeitliche Veränderungen bezüglich z.B. Verschmutzungen übernimmt IT-Service keine Verantwortung.
§ 24 Gerichtsstand und anwendbares Recht
  • Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Rechtsbeziehungen zwischen IT-Service und dem Kunden ist am Ort des Sitzes von IT-Service bzw. das zuständige Amtsgericht am Wohnsitz des Inhabers, hier Göppingen.
§25 Ungültigkeit von Bestimmungen der AGB
  • Sollten trotz sorgfältiger Prüfung Teile dieser AGB rechtsunwirksam sein, so sollen nur die dahingehend berührenden Teile ausgesetzt sein und die AGB so vor Gesetzen ausgelegt werden, daß sie den ursprünglichen Teilen weitgehenst entsprechen.
§26 Änderungen durch Neufassung der AGB
  • Bei Neufassung der AGB gelten mehrere Fassungen, die zum Zeitpunkt zur Erteilung des Auftrages erstellte Fassung, die zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung erstellte Fassung und die aktuelle Fassung auf der Webseite in gleichem Maße, ausgelegt zum Vorteil des Kunden, sofern uns keine wesentlichen Unkosten dadurch entstehen.
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

DE265184253

Stand der AGB 02.02.2017

Änderungen der AGB durch Neufassung :
Widerrufsrecht: 13.07.2017


Betreiber und Inhaber der Domain
Buchtonne.de
Im Eichholz 54
73326 Deggingen